Aktuelles

Julius-Drescher-Preisverleihung 2015

Der nachfolgende Artikel verfasst von Karl-Heinz Keller wurde mit dem Foto am 23.03.2015 in der WR-Arnsberg sowie online unter www.derwesten.de veröffentlicht.   Integrationspreis als Anerkennung für gelebte Demokratie In der Arnsberger Kulturschmiede wurde am Sonntagmorgen zum dritten Mal der „Julius-Drescher-Preis“ für außerordentliches bürgerschaftliches Engagement und, damit verbunden, vorbildlichen Einsatz für die Demokratie und eine solidarische […]

» mehr lesen
14. April 2015

Hochsauerlandgespräch der Friedrich-Ebert-Stiftung mit Peer Steinbrück – „Südwestfalen – Stark, Weltoffen und Bodenständig“

Als drittgrößte Industrieregion in Deutschland ist Südwestfalen die Heimat von gut     1,4 Millionen Bürgerinnen und Bürgern, mit einer halben Million Menschen in sozialversicherungs-pflichtigen Beschäftigungs-verhältnissen. Südwestfalen ist mittlerweile das industrielle Kernland in Nordrhein-Westfalen, mittelständisch geprägt mit einer Vielzahl von Handwerksbetrieben und einer starken Wirtschaftskraft. Hier schlägt heute das wirtschaftliche Herz von Nordrhein-Westfalen. Damit Südwestfalen auch in […]

» mehr lesen
14. April 2015

Dirk Wiese stellvertretender Leiter des Projekts „Neue Erfolge- Vorsprung durch Innovation“

SPD-Bundestagfraktion gründet sechs neue Projektgruppen Um für die Zukunft gewappnet zu sein, setzt die SPD-Bundestagfraktion darauf wirtschaftliche Stärke und soziale Gerechtigkeit zu verbinden. Daher hat die SPD-Bundestagsfraktion sechs Projektgruppen ins Leben gerufen, die verschiedene Themenbereiche wie Bildung, Umwelt und Wirtschaft ansprechen. Als Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Energie wird der heimische Bundestagsabgeordnete Dirk Wiese […]

» mehr lesen
14. April 2015

Dirk Wiese beim Infomobil des Deutschen Bundestages

Der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete, Dirk Wiese, wird am kommenden Mittwoch, 15.04.2015 in der Zeit von 9:00 Uhr bis 11.00 Uhr am Infomobil des Deutschen Bundestages am Marktplatz in Arnsberg-Neheim sein und freut sich auf die Gespräche mit den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort.

» mehr lesen
14. April 2015

100 Tage Mindestlohn bedeuten 100 Tage arbeitsmarktpolitischer Fortschritt

Seit 100 Tagen gibt es mit dem flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohn eine Lohnuntergrenze, die viele Beschäftigte unabhängig von ergänzenden Sozialleistungen macht. Und das macht sich bemerkbar: Die günstige Entwicklung am Arbeitsmarkt hält weiter an und der Mindestlohn sorgt für ein Umsatzplus im Einzelhandel. Den Mindestlohn befürworten laut einer Umfrage fast 90 Prozent der Bundesbürger. „Der Mindestlohn […]

» mehr lesen
8. April 2015

Dr. Michael Schult erneut in den SGK-Landesvorstand NRW gewählt

Wuppertal/Hochsauerlandkreis. In der historischen Stadthalle zu Wuppertal haben die Delegierten der Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik in Nordrhein-Westfalen (SGK NRW) erneut Dr. Michael Schult aus Arnsberg in den Landesvorstand ihrer Organisation gewählt.   Der 54-jährige Diplom-Ingenieur, hauptberuflich im Fachbereich Natur und Umwelt des Kreises Unna tätig, ist ehrenamtlich Vorsitzender der SGK Hochsauerland sowie stellvertretender Landrat und […]

» mehr lesen
30. März 2015

SPD-Regionalratsfraktion befürwortet Ertüchtigung der Ruhr-Sieg-Strecke und fordert weiterhin den zweigleisigen Ausbau der Oberen Ruhrtalbahn

Seit langem setzt sich die SPD-Regionalratsfraktion sowohl für die Ertüchtigung der Ruhr-Sieg-Strecke, als auch für den Erhalt der Zweigleisigkeit der Oberen Ruhrtalbahn ein. Umso mehr zeigten sich die Fraktionsmitglieder erfreut über die guten Nachrichten für die Ruhr-Sieg-Strecke. In der letzten Woche wurde bekannt, dass die Ertüchtigung der Ruhr-Sieg-Strecke als Alternative zur überlasteten Rheinschiene mit der […]

» mehr lesen
30. März 2015

Gewerbegebiet Wilhelmshöhe genehmigt – SPD-Regionalratsfraktion begrüßt schnelles Ergebnis

Mit Schreiben vom 13.03.2015 hat die Staatskanzlei die Erweiterung des Gewerbegebiets Wilhelmshöhe in Freudenberg genehmigt. Dies teilte jetzt die Bezirksregierung Arnsberg mit. „Wir freuen uns, dass der Stadt Freudenberg auf diesem Wege pragmatisch und so schnell wie möglich geholfen werden konnte. Das war der Grund, warum wir von der SPD-Regionalratsfraktion die Nachbesserung im ursprünglichen Verfahren […]

» mehr lesen
30. März 2015