Dirk Wiese stellvertretender Leiter des Projekts „Neue Erfolge- Vorsprung durch Innovation“

SPD-Bundestagfraktion gründet sechs neue Projektgruppen

Um für die Zukunft gewappnet zu sein, setzt die SPD-Bundestagfraktion darauf wirtschaftliche Stärke und soziale Gerechtigkeit zu verbinden. Daher hat die SPD-Bundestagsfraktion sechs Projektgruppen ins Leben gerufen, die verschiedene Themenbereiche wie Bildung, Umwelt und Wirtschaft ansprechen. Als Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Energie wird der heimische Bundestagsabgeordnete Dirk Wiese zusammen mit Sabine Poschmann, MdB die Wirtschafts-Arbeitsgruppe „Neue Erfolge – Erfolg durch Innovation“ leiten.

Obwohl Deutschland als Industriestandort mit Technologieführerschaft und hoher Exportquote bekannt ist, erlebt die Gesellschaft mit der Digitalisierung eine sich in rasanter Geschwindigkeit vollziehende, neue technologische Revolution, die Volkswirtschaften und Gesellschaften weltweit in den nächsten Jahrzehnten grundlegend verändern wird. Klassische Geschäftsmodelle werden herausgefordert, ganze Industrien transformiert, etablierte Berufsbilder ändern sich mit massiven Auswirkungen für den Arbeitsmarkt. Die Karten werden neu gemischt, und es gilt, das Erfolgsmodell Made in Germany zukunftssicher zu machen.

Aus diesem Grund wird sich Dirk Wiese in der neuen Projektgruppe „Neue Erfolge- Vorsprung durch Innovation“ um Fragen kümmern, die insbesondere die Rahmenbedingungen für die Wirtschaftsregion Südwestfalen weiter verbessern. Dazu gehört unter anderem die Förderung und Gründungen junger Unternehmen sowie die Frage wie der Zugang zu Kapital für wachsende Unternehmen erleichtert werden kann. „Wichtig ist auch im Rahmen von Industrie 4.0 die Innovationsförderung stärker an den Chancen der Digitalisierung von Produktionsprozessen auszurichten“, betont Wiese. „Ich freue mich auf die neue Herausforderung.

Mehr Informationen finden Sie unter: http://www.spd-bundestagsfraktion.de/content/projekt-zukunft-neuegerechtigkeit.

« zurück